Radmarathon 29. 4. 2018

Für unsere Mitfahrer,

Moin zusammen, 

ich darf mich im Namen des Vorstandes unserer Radsportabteilung und unseren Mitgliedern und Helfern sehr herzlich bei euch für die Teilnahme an unserem 18. Radmarathon bedanken. 

wir haben bislang keinen wirklich ernsten Kritikpunkt vernommen. Einzig das Wetter hat sich nicht an die Wetter-APPs am Morgen gehalten. 

Den gestürzten Mitfahrern wünschen wir schnelle und vollständige Heilung ihrer Blessuren. Der gestürzte Christian aus Karlsruhe hat sicher noch einige Zeit Einschränkungen zu tragen. Alles Gute lieber Christian, das wird wieder mit dir.  

 

Ihr habt dazu beigetragen, dass die Veranstaltung eine lustbringende und spaßige Veranstaltung war. Unsere Guides haben zumindest keine negativen Äußerungen über euer Verhalten genannt. Alles war gut.  

Es bedanken sich bei euch: 

  • Der gesamte Vorstand 
  • Die Helfer an den Versorgungsstellen
  • Die Helfer an der Basis 
  • Die KuchenbäckerInnen
  • Die Führungsfahrer / Guides 

Also nochmals an alle und jeden – danke für euer faires Verhalten – nur mit eurem Verständnis für einige Regeln geht es. Danke für die Hilfe. 

 

Chapeau! Für jeden. Wie immer. Weil verdient.  

 

Für unsere Helfer,

Moin zusammen, 

 

ich darf mich im Namen des Vorstandes unserer Radsportabteilung sehr herzlich bei euch für die Hilfe im Rahmen unseres 18 Radmarathons bedanken.  Es war einmal mehr die Veranstaltung mit den meisten Helfern aus der Abteilung, deren Partnern und Freunden aus dem Bekanntenkreis. 

 

Ich habe keinen einzigen Kritikpunkt vernommen. Einzig das Wetter hat sich nicht an die Wetter-APPs am Morgen gehalten. 

 

Der gestürzte und abgeholte Mitfahrer hat Risse im Schambein und Kreuzbein und muss einige Wochen mit Krücken gehen. Er bedankt sich sehr herzlich bei den Abholern und überhaupt. 

 

Bislang sind noch wenige Mails eingegangen, aber wie schon gesagt, alle sind voll des Lobes. Veranstaltung, Wetter (mit Abstrichen) die tollen Guides, die Strecke und die Professionalität um den Marathon herum – herausragend. 

 

Ich muss einige besonders herausheben, weil sie noch viel mehr dazu beigetragen haben diese Veranstaltung zu einem großen Erfolg werden zu lassen. 

 

  • Der gesamte Vorstand – lange bevor überhaupt etwas nach draußen gedrungen ist haben wir uns getroffen und Festlegungen überprüft, Einkaufslisten zusammengestellt, Homepage angepasst, Anträge gestellt, 1000 andere Dinge geklärt, usw. usf.  Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Ohne diesen Einsatz würde die Veranstaltung überhaupt nicht funktionieren. Vieles was selbstverständlich erscheint ist es nicht. Es geht nur wenn wir zusammen und miteinander die ganz große Schippe drauflegen. Das was im „Dunkeln“ passiert ist was es ausmacht. Manch eine Überlegung wir auch nachts hin- und her gewälzt, verworfen, umgeplant und dann auch umgesetzt. Wir funktionieren auch so „still und leise“ weil wir unsere Jobs aufgeteilt haben und nicht einer alles macht und andere Däumchen drehen. So, jetzt genug des Eigenlobes (was es ja gar nicht ist) aber es muss auch gesagt werden dürfen.   

 

  • Die Helfer an den Versorgungsstellen –  Mit welchem Elan dort gearbeitet, geschmiert, und die Mitfahrer bewirtet wurden ist einmalig. Veranstaltungen anderer Vereine blicken da ganz sicher mit Hochachtung auf diese Leistung. Einer hat sich fast überschlagen vor Lob – Bei der VS1 wurden sogar die Brillen geputzt – absolut einmalig.          

 

  • Die Helfer an der Basis –  Immer wieder machen die Mädscher und auch die Jungs eine fast unsichtbare aber dennoch mit die wichtigste Arbeit. Ohne Stress die Anmelderei können sich die Mitfahrer eintragen lassen, keine Hektik. Die Damen verteilen den Kuchen, kochen Kaffee und niemand ist verhungert. Auch Hamm hat wieder geschmeckt. Ihr seid unschlagbar.    
  • Die KuchenbäckerInnen – Die Vielfalt und individuellen Kreationen sind unschlagbar. Die Griesheimer Bäckereien wäre  stolz, wenn sie diese einmaligen herzhaften Kuchen auch nur annähernd ihren Kunden backen könnten. Einfach Spitze.    
  • Die Führungsfahrer / Guides – Ohne euch würden die Mitfahrer immer noch im Ried umherirren. Wir hätten Vermisstenanzeigen en masse.  Alle, wirklich alle Mitfahrer sind voll des Lobes. Mehr geht nicht. Im Wind fahren, Platten flicken, nach Sturz Händchen halten, motivieren und leiten. Es ist einfach immer wieder fantastisch, wie gut das funktioniert.

 

So, nochmals an alle und jeden – und sei der Beitrag noch so klein – nur mit euch in unserer Abteilung im TuS geht es. Danke für die Hilfe.

 

 Chapeau! Für jeden. Wie immer. Weil verdient.  

 

 

 

TuS_logo_neu1-01

Die Radsportabteilung im TuS Griesheim freut sich auf den 18. Radmarathon. Wir glauben ganz viele ehemalige und neue Teilnehmer tun das auch. Unsere Radsportabteilung mit den vielen Helfern, Freunden, Unterstützern und alle Mitglieder werden alles dran setzen,damit auch der 18 „R(h)ein flach“ ein großer Erfolg wird. 

Marathon - Herzlich Willkommen 2018
Noch