Guiding – Regeln und Pflichten

cropped-TuS_logo_neu1-01.png

Unsere Guides sind verantwortlich für die Ausfahrt entsprechend der angekündigten Strecke.

Der Regeln sind bekannt, das Team akzeptiert sie.

Die Mitglieder im Team sind mitverantwortlich für eine unbeschwerte Trainingsausfahrt.

Gemeinsam heil mit Spaß zurück zurück nach Griesheim ist die Prämisse.

TuS-Guide Tus du auch von Reinhard

Pflichten des Guides
1.  Ansagen des Guides vor Beginn der Trainingseinheit

  • Strecke / Alternativen, wenn möglich
  • Einhaltung der Verkehrsregeln
  • Jeder Einzelne ist für sein Verhalten verantwortlich
  • Länge der Strecke
  • Höhenmeter der Strecke
  • Angestrebte Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Hinweis auf uneingeschränkte Eignung des Sportgerätes
  • Liegelenker sind nicht erlaubt
  • Letzten „Mann“ benennen
  • Treffpunkt nach Trainingseinheit
2.  Ansagen des Guides während der Trainingseinheit
  • Einer-Zweier-Reihe
  • Zeichen geben / weitergeben
  • Erschöpfung erkennen und reagieren / Letzter „Mann“
  • Wechselregelungen
  • Ortsdurchfahrten
  • Warten an bestimmten Stellen
  • Verhalten bei Problemen mit Einzelsportlern
  • Unwohlsein – Begleitung erforderlich
    • Material-Defekt – Abholung sicherstellen
    • Unsportliches Verhalten – mündliche Verwarnung, Ausschluss, …
    • Ausschluss von beratungsresisten Mitfahrern

Pflichten der Mitfahrer
  • Die Anweisungen und Zeichen des Guides sind für jeden verbindlich
  • Änderungen an Strecke oder Tempo ausschließlich vom Guide ausgehend
  • Die Ausfahrten / Trainings sind keine Rennen, außer es ist angekündigt (Leistungssteigerung, am Berg, ..)
  • Es besteht Helmpflicht
  • Liegelenker sind abgebaut und nicht erlaubt
  • Wem das Tempo zu hoch ist meldet es dem Guide, lange vor dem Zusammenbruch
  • Wem es zu langsam ist, nimmt sich zurück und wählt bei der nächsten Ausfahrt die „höhere“ Gruppe

Handzeichen
Schon mal was von Handzeichen gehört?

Es gibt ein paar ganz wichtige Regeln, die beim Rennrad fahren in der Gruppe zu berücksichtigen sind.

Die Sicht nach vorne ist durch das Hintereinander fahren beeinträchtigt und die Abstände zueinander sind kurz.
Die Signale dienen der Sicherheit aller Mitfahrenden.

Es ist für jeden (auch die alten Hasen)  wichtig, dass die Handzeichen weitergegeben werden. Der Nächste ist auch dein Nächster. Beim nächsten Mal ist er vor dir..  

Wenn es dann scheppert und Enno ist betroffen, dann lernst du ihn kennen. Spätestens dann. 

Klicke auf das Bild da rechts und schau nach – es hilft maximal. Allen. Immer!

handzeichen